Politisches Treffen in Fulda

Am Wochenende vom 26.-28. November 2012 hat sich eine organisationsübergreifende Gruppe von Rückkehrer*innen in Fulda getroffen, um an den auf der undjetzt?!-Konferenz und auf dem politischen Treffen in Weimar entstandenen Entwürfen für eine Freiwilligenvertretung weiterzuarbeiten. Dabei wurde ein Entwurf auf Basis von Liquid Democracy-Elementen entwickelt, der aber auch regelmäßige offene Treffen von Freiwilligen zur politischen Arbeit und Arbeitsgruppen vorsieht.Ein besonderer Fokus wurde auf die Zusammenarbeit verschiedener Freiwilligendienstprogramme und die Trägerschaft gelegt, sowie auf eine einfache Zugänglichkeit geachtet.

Der Strukturentwurf soll bis Januar fertig ausgearbeitet und dann publiziert werden.

Mehr Informationen können über das Team Politik bezogen werden.