masala - Das Magazin, das Brücken baut

masala ist ein Magazin über Indien, welches in einem Netzwerk von aktuellen und ehemaligen Freiwilligen, Stiftungen und im Austausch mit indischen Expert_innen, Freund_innen und Organisationen entsteht. Wir möchten unseren Leser_innen einen Zugang zu Indien bieten: abwechslungsreich und vielfältig, wie die als „masala“ bekannten indischen Gewürzmischungen.


Indien wird in Deutschland teilweise eindimensional mit einer nicht lebenswerten Welt verbunden – Armut, Missachtung von Frauen und Kinder, Umweltkatastrophen. Diese Sichtweise erscheint uns undifferenziert und unausgewogen. Ein ganzes Land scheint manchmal für die Taten Einzelner verurteilt zu werden und die Widersprüche, die die Vielfalt des Landes mit sich bringt, werden oft nicht versucht zu verstehen. Wir wünschen uns mehr Respekt für ein Land, in dem wir lernen und viele Erfahrungen sammeln durften. Wir  werben für Toleranz und Vermeidung von Generalisierungen, doch wir hoffen vor allem, Euch begeistern zu können und mit Euch eine Brücke zwischen Deutschland und Indien zu schlagen.

Wer sind wir?
Wir sind eine Arbeitsgemeinschaft von jungen Leuten, die in Indien als Freiwillige leb(t)en. Seit November 2014 gehören wir als Projekt zu grenzenlos. Wir freuen uns über Zuwachs und Inspiration jeder Art!

Wie läufts?
Im November konnten wir die erste Ausgabe zum Thema „Familie“ veröffentlichen und die Rückmeldungen haben unserer Motivation nochmal kräftig bestärkt. Im Februar erscheint Nummer zwei zum Thema „Gesundheit“. masala ist kostenlos.
Wir wollen, dass alle, die wollen, masala lesen können. Deshalb ist masala online auf unserem Blog verfügbar und die Printversion kann durch eine formlose Mail  (mit Name und Adresse) an  masala[at]grenzenlos.org abonniert werden. Die Druck- und Versandkosten belaufen sich auf ca. 4 €. Indem Ihr diese freiwillig übernehmt, gebt Ihr uns die Möglichkeit, unabhängig zu schreiben.

Kontakt: masala[at]grenzenlos.org

Mehr über uns erfahrt Ihr hier:
Blog: www.masalamagazin.wordpress.com
Facebook: www.facebook.de/masalamagazin